Donnerstag, 20. Februar 2014

Flohmarkt-Kissen

Eine neue Regel, die ich dieses Jahr für mich aufgestellt hab, weil ich mir für mich selbst leider die wenigste Zeit nehme:

Donnerstag vormittags wird die Nähmaschine aufgetischt, denn bis zum Mittagessen muss sie ja wieder weg sein. So kann ich mich auch mal bei Tageslicht kreativ austoben und es tut mir sehr gut.
Freitags vielleicht auch, wer weiß ; )


Ich halte mich bisher schön brav an meine Regel und so hab ich heut was Feines gemacht:

Mein Flohmarkt-Kissen

Es ist natürlich nicht vom Flohmarkt (denn ich habs ja gemacht).
Aber die ganzen Einzelteile sind es!




Das Blümchen hab ich selbst gehäkelt und das Kissen ist natürlich gekauft.
Alles andere wiederverwendet und "upgecycled".






Die Fransen der kleinen Tischdeckchen wollt ich unbedingt behalten.
Der Reißverschluss war schon eine kleine Herausforderung für mich.
Sowas hab ich noch nicht so oft gemacht.
Eine Schneiderin darf sich den nicht ansehen...

...aber da hab ich Glück: Ich kenn gar keine   ; ) 





Schön flauschig ist es.
Das denkt unser Hund wohl auch gerade von seinem Kissen
...





Ich will in nächster Zeit noch ein paar Kissenbezüge machen. 
Unsere sind alle von der Stange und schon älter. 
Und Unikate machen sich doch viel besser!

An Ideen mangelts nicht. Ran an die Donnerstage!



*** Entspannte Grüße an Euch ***

Angela



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freu mich, dass Du mir schreibst. Danke ; )