Sonntag, 29. November 2015

Adventskranz

Pünktlich zum ersten Advent ist er fertig geworden.

Mein Adventskranz für dieses Jahr:




Ich hoffe Ihr hattet es heute schön beim Anzünden der ersten Kerze.

Für mich ist das schon etwas besonderes jedes Jahr, denn dann wird sprichwörtlich mein Sinn für alles Weihnachtliche angeknipst  ; )


 Vor dem Frühstück (darum leuchtet noch nix)


Dieses Jahr hab ich den Kranz in eine Kranzkuchenform gemacht.
Passt doch prima, oder?

Dem Posseliesje Kerstin M. hab ich erzählt, dass ich bevorzugt Kuchenformen für meine Adventskerzenarrangements nehme, und da war sie neugierig  : )
Das darf sie. Ich zeig euch die anderen Formen, die ich schon öfter benutzt hab.

Eine Keramik-Guglhupfform


und auch eine Kastenkuchenform



Es ist unschwer zu erkennen, dass ich total auf die kleinen Fliegenpilze stehe, die sich einfach ins Moos stecken lassen.
Und überhaupt ist für mich die Kombination Rot-weiß-grün die liebste Farbkombination für Weihnachten. 
Die Metallformen passen da schon sehr gut dazu. Einmal hatte ich auch eine Metall-Guglhupfform, aber da hab ich kein Foto davon. 


Ich wünsch Euch allen eine wunderbare Adventszeit!
Habt viel Spaß beim Kerzenschein-gemütlich-sein und Türchen-öffnen!

Angela


PS. Außerdem freu ich mich sehr über meine neuen Leserinnen.
Seid herzlich willkommen.
 

Kommentare:

  1. Das ist aber auch eine echt schöne Idee!
    Und die sind dann auch so schön handlich, gelle?!?
    Hmmmm
    Gefallen mir wirklich ausgesprochen gut!
    Susanne

    AntwortenLöschen
  2. Das so zu machen finde ich gut. Wir haben dieses Jahr es auch mal ganz anders (aber nur, weil ich vergaß, auf diesen besonderen Markt zu gehen, wo sie immer so schöne Sachen haben).

    Nana

    AntwortenLöschen
  3. Die Kerzen in eine Kuchenform zu stellen, ist ja eine tolle Idee!
    glg Susanne

    AntwortenLöschen
  4. eine wundervolle Idee!
    liebe Grüße
    Gerti

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Angela,
    da freue ich mich aber, dass du deinen Adventskranz und die Kränze der letzten Jahre zeigt. Eine tolle Idee, die mir sehr gut gefällt. Vor allem die mit Metall finde ich sehr schön mit dem Grün. Das merke ich mir auf jeden Fall für nächstes Jahr.
    Danke auch für den Tipp mit dem unterirdischen Weihnachtsmarkt. Habe ich tatsächlich noch nie von gehört: Ist ja meistens so, die Sehenswürdigkeiten direkt um die Ecke nimmt man oft gar nicht wahr. Ich hoffe, ich schaffe es dieses Jahr noch hin, das stelle ich mir sehr schön vor. Habe gelesen, dass der Markt bis Anfang Januar geöffnet ist. Wenn nicht vor Weihnachten, dann klappt vielleicht ein Besuch zwischen den Jahren. Gestern konnte ich übrigens den Punkt Weihnachtsmarktbesuch schon abhaken. Wir waren mit der ganzen Familie auf einem kleinen feinen Weihnachtsmarkt hier in der Nähe und hatten alle viel Spaß.
    Ich wünsche dir einen schönen zweiten Advent,
    Kerstin M.

    AntwortenLöschen

Ich freu mich, dass Du mir schreibst. Danke ; )