Donnerstag, 26. Januar 2017

Gestricktes

Nachdem ich die Kommentare zum letzten Post gelesen habe, war ich schon beeindruckt, was ihr selber macht. Gemüsebrühe find ich echt super, wenn du das selbst machen kannst, Susanne, aber auch die Barbequesoße von der Selbermacherin find ich total klasse. Die ess ich nämlich auch gern.
Selbst mache ich auch noch viel Marmelade und Quittenlikör.
Früher habe ich aus Mangel an Bares unser Brot immer selbst gebacken. Das mache ich schon seit einigen Jahren nicht mehr, damit will ich aber wieder anfangen. Immer mal wieder, wenn ich die Zeit und die Lust dazu habe.

Danke auch für Euer Daumen-drücken! Es hat sehr viel geholfen.
Unser Sohn hat sich den Saft selbst in den Mund gespritzt (den haben wir in einer kleinen Spritze mit nach Hause bekommen) und alles lief wie am Schnürchen. 
Er war seelisch und moralisch optimal vorbereitet und richtig bereit dazu, prima mitzumachen.
Ihr könnt Euch gar nicht vorstellen, wieviel leichter mir es jetzt ist. Und der nette Arzt erspart ihm auch das Fäden ziehen, die lösen sich zum Glück selbst auf.
Jetzt kann ich meine Gedanken wieder auf anderes fokussieren.




Gestern ist der Schal für unseren tapferen Großen fertig geworden.
Er hat sich einen schwarzen Schlauchschal gewünscht. Die sind perfekt für ihn, die haben keinen Anfang und kein Ende die ihn "ärgern"  : )
Ich hab ein schwarzes Bambusgarn verwendet. Bambusgarn ist herrlich weich.
Nur das stricken an sich ist sehr anstrengen dadurch, dass alles so dunkel ist.
Man braucht echt immer ein gutes Licht.




Ich hab 140 Maschen zum Ring geschlossen und immer 1 rechts 1links gestrickt.
Also nichts kompliziertes, aber ich bin trotzdem immer durcheinander gekommen...
So sind wieder ein paar obligatorische kleine Fehler drin. Aber das macht nix. Das gehört bei mir mittlerweile zum Stricken dazu.
Er ist richtig gemütlich geworden und vor allem dicker als der alte, der bei diesen "sibirischen" Temperaturen einfach zu lapprig war.

Da meine Strickjacke noch lange Zeit in Anspruch nehmen wird, will ich noch eine Mütze für mich dazwischen schieben. 
Vielleicht klappt es gleich heut mit dem Anfangen.

Liebe Grüße an Euch

Angela

 

Kommentare:

  1. Gott sei Dank ging alles gut. Man ist immer irgendwie neben der Spur, wenn die Dinge bei den Kindern nicht so laufen. Reicht ja so schon, was der Alltag mit sich bringt.

    Nana

    AntwortenLöschen
  2. Wie schön, dass alles gut gegangen ist. Das sind schon echte Stressituationen und man ist so voller Sorgen. Den Loop hast Du ja toll gemacht! Ich kann mir vorstellen, das sich schwarzes Garn schwierig stricken lässt, mir geht es so mit schwarzem Stoff und am Abend sehe ich dann gar nichts mehr dabei:-)
    Alles Liebe zu Dir
    von Herzen, Susanne

    AntwortenLöschen

Ich freu mich, dass Du mir schreibst. Danke ; )