Dienstag, 28. Oktober 2014

Mein Nähglas

Endlich ist es fertig. Das war jetzt auch so eine langwierige Sache.

Dazu muss ich sagen, ich hatte schon so manches Nähglas in meinem virtuellen Einkaufswagen, es aber immer wieder entfernt, mit dem Wunsch ein ganz eigenes zu machen.
Aber wie man sowas macht wusste ich nicht. Also hab ich viel überlegt, immer wieder...

und dann wars auf einmal super schnell fertig.



Ein wohlgeformtes Glas, in das meine ganzen Nähmaschinen-Utensilien passen hatte ich ja schon länger. Den Deckel hab ich grau angesprüht.





Dann kam mir die Idee, ein Nadelkissen mit der englischen Papiermethode herzustellen. Eine gute Idee  ; )
 



 Ein schöner alter Perlmuttknopf formt das Kissen ein bisschen.



Dann hab ich´s per Heißkleber auf den Deckel geklebt.

Richtig gut gefällts mir, und es ist so praktisch, wenn gleich alles beieinander ist.

Und dazu kommt noch: Dieses Nähglas kann niemand sonst in seinen Einkaufswagen legen! Das hab nur ich  : )

Freu mich schon auf meine nächsten Nähmaschinen-Stunden.



Schöne Grüße an Euch

Angela



wird verlinkt mit www.creadienstag.de



Kommentare:

  1. Die Idee ist prima. Sonst fliegt ja ständig alles immer überall rum. LG mila

    AntwortenLöschen
  2. Sehr schön geworden Dein Glas! Dein Kissen ist ja sehr hübsch und aufwendig gestaltet, wow! Damit machst Du bestimmt Fuore im Nähkurs :-)
    Schöne Woche und ganz liebe Grüße,
    Kerstin

    AntwortenLöschen

Ich freu mich, dass Du mir schreibst. Danke ; )