Dienstag, 19. Juni 2018

Mandala am Montag (22)




Stille

Sie ist sehr wichtig für mich.
Ich bin den ganzen Tag so vielen Stimmen und Geräuschen ausgesetzt.
Ich nehme sie alle wahr.
Ich höre alles und ständig.
Ich kann da kaum was rausfiltern.
Jetzt weiß ich warum.
Im Zuge der Feststellung, dass unser Sohn Autist ist, habe ich mich intensiv mit dem Thema beschäftigt und bin ziemlich sicher, dass ich es ihm vererbt habe. Autismus wird nämlich von Generation zu Generation vererbt und taucht meines Erachtens öfters in meiner näheren Verwandtschaft auf. Die jeweiligen Ausprägungen sind halt unterschiedlich stark.

Aber wieder zur Stille, sie tut so gut.
Auch das allein sein gehört für mich dazu.
Folglich bin ich auch gern allein.
Nicht nur natürlich.
Aber stellt euch vor, es labern x Leute einige Stunden auf euch ein, ihr hört scheinbar 1000 mal das Wort “Mama“ in sämtlichen Tonabstufungen, der Radio erzählt Mist, vielleicht dreht auch ein Kind durch und was weiß ich noch.

Dann brauch ich ne Auszeit.
Nix mehr hören und niemanden mehr sehen.
Das erdet mich, lädt meine mentalen Akkus wieder auf, gibt mir Energie für neue Anspannungsphasen.

Das geht natürlich nicht immer so, wie ich es brauche, aber fast immer kann ich mich sehr gut ausgleichen.
Manchmal bewirken schon zehn Minuten mit mir allein wahre Wunder.
Ich würde sagen, mein Körper/Geist hat sich sehr gut mit meinen Lebensumständen arrangiert.

Am schwierigsten sind für mich allerdings Schulferien.
Einerseits sehr schön, andererseits fast keine Zeit für mich.
Da lechze ich dann immer irgendwann nach der Schulzeit und einem ruhigen vormittäglichen Stündchen für mich.
Wenn ich dann wieder in Ruhe meiner Arbeit, meinen Gedanken und vielleicht auch meiner Muse nachgehen kann.

Habt eine super schöne Woche
Angela

Donnerstag, 14. Juni 2018

Wieder tierisch

Meine Bilder vom letzten Kursabend (schnief)

Es wurde wieder tierisch bunt.


Ein Feldhamster beim Futtern.




Und ein Eisvogel bei der Futtersuche :-)

Der Eisvogel ist eigentlich nur eine schnelle Skizze mit Aquarellbuntstiften die ich dann dementsprechend gewässert habe.
Er gefällt mir besonders, weil der Schaffensprozess so wunderbar war.

Aber trotz Kursende habe ich mir fest vorgenommen, über den Sommer dranzubleiben.

Sollte ich keine Bilder mehr zeigen, klopft mir ruhig auf die Finger ;-)

Schöne Grüße an Euch.

Angela


Mittwoch, 13. Juni 2018

Viele viele bunte Spülis

Von meiner Nachbarin hab ich vor ein paar Wochen ein kleines selbst gehäkeltes Spültüchle bekommen.

Es sieht witzig aus.
Als hätte jemand Lametta verhäkelt :-)



Ich wollte das natürlich auch ausprobieren, und hab mir ein bisschen von dieser Wolle besorgt.
Im Praxistest als sehr gut erwiesen.
Ich hatte es auch bei unserem Wochenendtrip ins Allgäu dabei.



Diese alle sind entstanden.
Welche zum Behalten und ein paar zum Verschenken.

Heute Abend ist noch Malkurs angesagt.

So wünsch ich allseits eine bunte Wochenmitte!

Angela


Montag, 11. Juni 2018

Mandala am Montag (21)




Carpe diem

Kennt ihr diese Worte von Horaz?
Sie bilden den Schluss eines Gedichtes:
“Noch während wir hier reden, ist uns bereits die missgünstige Zeit entflohen:
Genieße den Tag, und vertraue möglichst wenig auf den folgenden!“

Ich kenne sie natürlich vom Latein-Unterricht, aber auch aus dem Buch “Club der toten Dichter“. Und ansonsten sind sie mit schon mehrfach an anderer Stelle begegnet.

Genieße den Tag,
Nutze den Tag für DICH sinnvoll.

Ganz wörtlich übersetzt heißt es:
Fange den Tag.

Ich, jedenfalls, habe mir Carpe diem groß auf meine Fahne geschrieben.
Ich habe nun viele Jahre damit verbracht, nur sehr spärlich Zeit für mich zu nutzen.
Ich habe immer gedacht, ich habe keine Zeit.
Und dann hab ich den Spruch gelesen:
“Man hat immer Zeit für DAS, wofür man sich die Zeit NIMMT“
Das hat mir die Augen geöffnet, denn es stimmt wirklich.
Wenn ich mir für mich Zeit nehme, dann hab ich sie auch.
Ich hab es ausprobiert.

Ich wollte immer meine Yoga-Routine wieder etablieren, nachdem die Kinder auf der Welt waren. Ich hab es nicht geschafft. Ich dachte immer ich habe kaum/keine Zeit dafür.
Seit ein paar Wochen nehme ich mir die Zeit und es funktioniert tatsächlich.
Drei mal die Woche schaffe ich sehr gut.
Ich bin froh darüber, und auch stolz.

Ich werde weiterhin den Tag nutzen.
Nicht nur für andere, sondern auch für mich. Ich weiß, dass ich das kann.

Carpe diem, ihr lieben!
Habt eine gute Woche!

Angela


Donnerstag, 7. Juni 2018

Gestern ...

... war ja bekanntlich Mittwoch,
Und ich abends beim Malen.


Die Pyramiden von Gizeh.
wie faszinierend die doch sind!



Und ein putziger Laubfrosch beim Klettern

Nächste Woche noch einmal, dann ist dieser Kurs leider schon wieder vorbei : (

Aber ich habe mir fest vorgenommen, die Pause bis zu Herbst nicht einfach verstreichen zu lassen, sondern daheim auch mehr zu malen.
Das will ich mir gönnen!

Habt es fein!

Angela


Mittwoch, 6. Juni 2018

Vom Schwan

Das ist ein Plakat vom Schwan.




Das hab ich heut gemacht.
Hatte richtig viel Spaß dabei.

Für ein Referat von unserem Sohn.
Er kann das selbst nicht,
Aber die Überschrift hat er selbst geschrieben, und mit mir Material gesammelt.

Letztes Jahr gings übrigens um das Schaf  KLICK

Schönen Mittwoch!
Angela

Montag, 4. Juni 2018

Mandala am Montag (20)



Loslassen

Das ist etwas, da tu ich mich schwerer.
Weniger auf Menschen bezogen, eher auf Dinge.
Heute habe ich einen Teil meiner Bücher umgeräumt. Ich hab mich riesig gefreut, dass ich endlich in Ruhe anfangen konnte.
Bei uns siehts aber trotzdem noch aus wie auf dem Schlachtfeld. Es stehen noch einige Kartons voll Kram rum, der ja auch irgendwo hin soll.
Es wird noch einiges an Arbeit sein, bis ich es so habe, wie ich es gern hätte.
Einiges muss weg, was mir allerdings oft schwer fällt.
Ich habe fest gestellt, je länger ich schon etwas besitze, desto schwerer fällt es mir dieses Teil loszulassen. Total ätzend ist das.
Ich wünschte, das würde mir leichter fallen.
Auf jeden Fall übe ich mich weiter darin und hoffe besser zu werden.

Das Loslassen von Menschen ist ja auch so eine Sache.
Bei Menschen, die mir nicht gut tun, fällt mir das sehr einfach.

Unsere beiden Kinder sind noch jung.
Sie flüchten noch nicht aus dem Nest ;-)
Aber mein Gefühl sagt mir, wenn es soweit ist, bin ich bereit.

Ich wünsche euch, dass ihr loslassen könnt, was euch nicht gut tut!

Habt eine gute Woche!
Angela