Mittwoch, 30. August 2017

Handgenäht

Ich hatte mir ja eine kleine Handnäharbeit mit nach Italien genommen.
In meinem genialen Handnähmäppchen.



12 Hexagons zusammengelieselt und daheim mit Watte ausgestopft.
Fertig ist das Baby-willkommensgeschenk.
Als wir fort waren haben unsere Nachbarn Nachwuchs bekommen. Und so war es praktisch, dass es dann nach dem Urlaub gleich fertig war.
Und ich musste doch glatt im Urlaub einen Knopf annähen und mein Mann hat meinen Auftrenner als Autowerkzeug misbraucht.
Aber okay, ich trenn ja eh so ungern auf...

Schöne Grüße an euch.
Angela


Freitag, 28. Juli 2017

Urlaubsarbeit

Auch im Urlaub hab ich immer etwas zum Handarbeiten dabei. Ich kann einfach nicht hinsitzen und nix tun. Sondern ich bin froh, wenn ich endlich mehr Zeit dafür habe.

Mein geniales Handnähmäppchen darf mit.


Bestückt habe ich die Einstecktasche mit einem neuen Liesel-Projekt. Diesmal für Kinder, besser gesagt, Babygeschenke.

Und dann hab ich zur Abwechslung mal wieder ein Häkelprojekt angefangen.


Es wird ein Kleidungsstück. So ein Lochmusterpulli soll es werden.
So einen bilde ich mir schon lange ein.
Die Farbe des Baumwollgarns ist Pfefferminzgrün  : )

Habt ein schönes Wochenende!

Angela


Dienstag, 25. Juli 2017

Gouache ausprobiert

Kennt ihr Gouache-Farben?

Ich hatte schon davon gehört, aber ausprobiert hatte ich sie noch nie.

Es hat mich irgendwie sehr interessiert, und so hab ich mir ein kleines Set mit 12 Farben zugelegt, um diese Farben einmal auszuprobieren.
Nachdem ich mich ein bisschen informiert habe, hatte ich ein gutes Gefühl, das es mir Spaß machen könnte, im Gegensatz zu Acrylfarben, die ich ultra-langweilig finde (die verwende ich nur noch um Bilderrahmen oder ähnliches Farbig zu streichen).

Was mir an Gouachefarben gefällt:

- Sie sind wasservermalbar und auch auswaschbar.
- Man kann sie lasierend oder deckend verwenden.
- Sie lassen sich gut mischen.
- Gouachefarben lassen sich, wenn sie einmal auf eine Palette oder in ein Gefäß
  gegeben wurden, jederzeit wieder mit Wasser anlösen und vermalen.

- Auch auf dem Papier/Malgrund lassen sich die Farben wieder anlösen.
- Es braucht überhaupt keine Vorbereitungszeit:
  Wasser, Pinsel, Papier, Farben und dann los!!


Meinen Aquarellfarben werden sie nie das Wasser reichen können.
Aber sie machen mir Spaß und ich möchte die Arbeit mit ihnen vertiefen.

Beim Rumräumen hab ich ein schönes Skizzenheft gefunden.
Mit dickem Papier für nasse Maltechniken geeignet.
Das hab ich sofort zum Gouache-Heft erklärt und losgemalt:




Zwar wellt sich das Papier ein wenig, aber das ist nicht schlimm.
Mir ist gerade aufgefallen, es handelt sich schon wieder bei beidem um Essen...
Es zieht mich magisch an ; )




Nein, im Ernst, ich male einfach sehr gerne Lebensmittel aller Art.
Da hab ich schon für so einigen Gesprächsstoff und Lacher im Malkurs gesorgt.


Bei mir steht diese Woche nur noch Packen an.
Am Wochenende geht es ab in den Süden. 
Der Gardasee ruft. Da freu ich mich sehr.


Genießt den Sommer!

Angela







Freitag, 21. Juli 2017

Zwei Oberteile

Zwei Oberteile hab ich genäht.

Der Schnitt ist derselbe, wie bei diesem Kleid  KLICK   , nur eben hüftlang.  




Der eine Stoff ist sogar der Rest, der vom Kleid übrig war.
Grau mit Punkten in Pink.


Schaut mal, am oberen Rand hab ich auf der falschen Seite genäht.
Ich habs so gelassen. Wollte nicht auftrennen. Finde das nicht schlimm.


Der Stoff vom anderen Oberteil ist von Hamburger Liebe.
Ich hab mir bisher kein solch ein qualitatives Stöffchen gegönnt.
Aber es hat sich echt gelohnt, der Stoff fühlt sich großartig an.






Winzigst gestreift in Dunkelblau und weiß, mit sich tummelnden Tümmlern  ; )
Diesmal mit halbem Arm.

Zugeschnitten hätte ich noch das eine oder andere Kleidungsstück.
Hoffentlich bietet sich bald eine Gelegenheit zum Nähen.

Habt es fein!

Angela

 



 


 

Mittwoch, 19. Juli 2017

Upcycling-Rock

Wir bekommen manchmal aus der Familie Kleidung für die Kinder "vererbt".
Da war ein trägerloses Top dabei.

Unsere Tochter ist 7 und wird so bald kein trägerloses Top tragen.
Aber dafür einen Rock! (auch trägerlos...)



Schnipp schnapp - Bündchen ab!
Nur noch den Stoff oben mit Tunnel umgenäht und ein Gummi eingezogen.

So wurde ruckizucki das Top zum Rock.


Auf das der Sommer sich wieder von seiner besten Seite zeigt! 

Angela


Sonntag, 16. Juli 2017

Es ist fertig!

Tada!!!




Darf ich vorstellen:

Mein Handnähmäppchen ist fertig! 



 Es lässt sich zweimal klappen/falten.
Mit den Knöpfen hab ich als Kind schon bei meiner Oma gespielt : )


 


So etwas hab ich mir für meine ganzen Handnähsachen schon lange gewünscht.
Aber irgendwie war immer nicht das richtige dabei oder es hat was gefehlt...

So hab ich mir selbst überlegt, was es mir denn alles bieten sollte.
Und so hab ich mir dieses ausgedacht.



Die Linke Klappe

Für NAdeln aller Art mit Nadelkissen (ganz wichtig)




in der Mitte die größeren Dinge:
Schere, Garnrollen, Auftrenner, Fingerhut und lange stumpfe NAdeln



ganz rechts zum Einklappen:
eine Einstecktasche
für alles was fürs Projekt sonst noch wichtig ist.



Am Kuli seht ihr wie groß das Mäppchen ist
Zusammengeklappt hat es Postkartengröße.




So nun wisst ihr, woran ich gearbeitet und getüftelt habe.
Es sollte ja auch schließlich ein Super-Teil werden.

Ich freu mich sehr drüber.

Habt ihr auch so etwas in der Art?


Immer schön Ideen verwirklichen!!

Angela





 

Freitag, 14. Juli 2017

Liesel-Projekt

Mit meinem Liesel-Projekt bin ich etwas weiter gekommen.




Ich hab das Stöffchen gesandwicht. Die Rückseite, oder besser gesagt die Innenseite ist ein Kirschenstoff geworden. Gequiltet hab ich in Rautenform mit zwei verschiedenen Fäden. So bewusst hab ich noch nie mit zwei verschiedenen Fäden genäht, immer nur dann, wenn es egal war oder ich eine Unterfadenspule leeren wollte.

Ich weiß nicht, wie es Euch geht, aber ich bin ein Kirschaholic. Ein Süßkirschaholic.
Ich freu mich jedes Jahr auf die Kirschenzeit. Dann bekomme ich 1a Kirschen aus dem Frankenland direkt an die Haustür gefahren.
Mindestens ein Kilo wird so verdrückt, der Rest wird vermarmeladet, Vorrat für die kommenden 12 Monate  ; )

Aber zurück zum Projekt.




Schrägband hab ich auch schon drum. 
Ein Täschen wird es. Aber für einen ganz bestimmten Zweck. Für mich.
Bald ist es fertig.


Schönes Wochenende!

Angela