Montag, 16. April 2018

Mandala am Montag (14)

Nutze deine Sinne!




Das ist heut mein Mandala-Thema.

Im stressigen Alltag gehen unsere fünf Sinne schnell mal unter.
Da wird nicht richtig hingeschaut oder zugehört, da muss oft alles schnell schnell schnell gehen.
Auch beim Essen kommt der Geschmack schon mal zu kurz, wenn zwischen Tür und Angel gefuttert wird und man dann vor lauter Schlingen Bauchweh bekommt.

Ich dachte auch nicht, dass das Fühlen für mich so wichtig ist, wie es nämlich tatsächlich ist. Mir fiel das vor allem auf, nachdem ich ein paarmal Stoffe oder Kleidung und so online gekauft habe, und mir dann beim Auspacken oder tragen dachte, wenn ich das vorher hätte fühlen können, hätt ich es gar nicht erst bestellt.
Ich bin von Haus aus ein sehr haptischer Mensch, aber dass mein Fühlen sooo sehr wichtig ist, dachte ich bislang nicht.

Ein anderer Sinn, der mir mit Abstand am wichtigsten ist, ist das Sehen.
Ich schaue unglaublich gerne.
Ich genieße es förmlich zu sehen.
Da ich schon seit früher Kindheit sehr schlechte Augen hab, trage ich immer ein bisschen Angst mit mir herum, blind zu werden. Meine Oma war fast blind ihr ganzes Leben lang, darum ist das nicht so weit hergeholt.
Die Medizin ist ja im Ernstfall schon weiter als früher. Solange ich kann genieße ich “schöne Aussichten“.

Jeder nimmt seine Sinne anders wahr, benutzt sie unterschiedlich oder sogar gar nicht. Ich rieche z.B.sehr sehr schlecht und kann (wahrscheinlich darum) nicht besonders gut schmecken.

Habt ihr einen Sinn, der euch besonders lieb ist?
Oder habt ihr gar den 6. Sinn ; )

Schöne Grüße
Angela

Kommentare:

  1. Definitiv habe ich mind. einen 6. Sinn!

    Mit der Angst vor Erblindung leben zu müssen, ist bestimmt auch nicht leicht.

    Ich liebe meine Sinne, obwohl der Geruchssinn manchmal schwer zu ertragen ist ;-) Ich rieche alles und ziemlich stark. Ich sehe sehr gut (ich brauche aber eine Lesebrille) und mein Augenarzt bestätigt mir stets 100% auf Weitsicht, geil, oder? Ich höre klassische Musik, das schult das Gehör.

    Ich erzähle mal eine Geschichte:
    Ich arbeitete damals für ein schweizer Unternehmen und mein direkter Vorgesetzter - er war Abteilungsleiter und wir verstanden uns echt blendend - fragte morgens: "Na, wie geht´s so?" Ich sagte ihm, daß ich heute ein komisches Gefühl hätte. Oha, da bekam er große Augen. Zwei Stunden später fragte er, ob es weg sei und ich meinte: "Nee, überhaupt nicht, ganz im Gegenteil. Ich spüre deutlich, daß etwas in der Luft liegt und es ist nichts Gutes." Wenn es mich betraf, war er sehr aufgeschlossen und er war einfach ein richtig toller Chef. Weitere Stunden später kam er ins Büro und meinte, daß mein Gefühl mich nicht getäuscht hatte, denn wir bekam den Millionenauftrag nicht, den man uns zusicherte und mit dem wir damals rechneten etc. Es war ein riesiger Verlust für uns und warf uns ganz stark nach hinten. Ab dem Moment was das Gefühl weg.
    Natürlich hat jeder diese "Gefühle", aber die wenigsten Menschen achten auf ihren Bauch. Das muß man trainieren bzw. lernen und es ist eben nicht rationell und mit irgendwas zu erklären. Das ist mir ein sehr lieber Sinn, er hat mich schon oft zum Glück auch vor Schaden bewahrt. Meinen Sehsinn mag ich aber auch echt richtig, richtig gerne.

    Nana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dieses Bauchgefühl kenn ich auch sehr gut. Viele Menschen haben es völlig verloren. In meinem Umfeld gibt es zwei Personen, die überhaupt nichts mit ihrer Intuition anfangen können. Sie wollen alles rationell entscheiden und merken gar nicht, wie sie sich dabei gehörig verzetteln und nicht vorwärts kommen.

      Manchmal ist es wirklich von Vorteil, wenn man nix riecht.
      Mir ist z.B. schon zweimal passiert, dass mir beim kochen was in den Topf gebrannt ist, und ich davon überhaupt nichts mitbekommen habe, weil da ein Deckel drauf war (aus den Augen, aus dem Sinn)

      Angela

      Löschen
  2. Noch bei Sinnen? 🤭
    Na, wassen Glück wenn man das mit ja beantworten kann. Ich habe leider eine beginnende Otosklerose, aber noch ist es nicht so schlimm. Ich lausche gerne allem (einzeln) und meide möglichst zu viel Wirrwarr. Mein Lieblingssinn ist eine gesunde Kombi aus allen! 😉 Das wird einem meist erst klar, wenn der eine oder andere (auch zeitweise mal) nicht gaaanz so seinen Sinn erfüllt. Sinnig, gell! 🤣
    Unsinn mach ich auch gerne (aber keinen schlimmen😇, mehr so im Humorbereich)🤓

    So, und nun macht es Sinn, Dir viele
    Liebgrüße dazulassen.
    Tiger
    🐯

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dein Humor ist dein 6.Sinn ; )
      Das macht Sinn, denn wenn man mit so viel Sinnlichkeit wie du, Unsinn betreibt, kann das mit Sicherheit nur eine ganz seltene Ausprägung von Humorsinn sein
      *grins*
      Liebe Grüße
      Sinnigerweise zurück
      Angela

      Löschen
  3. Ich halte es für sinnlos, Dir zu widersprechen! 🤫
    Nein, Quatsch beiseite, danke für das Kompliment, daß ich aber auch an Dich zurückgeben kann! 😔

    AntwortenLöschen
  4. Ich nehme das ẞ weg und bringe ein einfaches s

    AntwortenLöschen

Ich freu mich, dass Du mir schreibst. Danke ; )