Freitag, 20. Oktober 2017

Zwei prima Helferlein

Schon im Sommer, zu meinem Geburtstag, habe ich mir zwei tolle Dinge gegönnt, die ich sehr viel benutze.
Da sie sehr praktisch für kreatives Arbeiten sind, will ich sie euch heut zeigen.

Zum einen habe ich mir einen Wollabroller gekauft, bei einer Blogkollegin Klick  hab ich den gesehen.


Ich hab ja echt lange übrlegt, ob ich sowas überhaupt brauche. Aber da ich sehr oft mit doppeltem Faden stricke, wollte ich es dann doch austesten.
Und was soll ich sagen, er ist toll.
Zwei Knäuel Wolle lassen sich problemlos übereinander ohne zu verheddern abrollen und es fällt auch nix mehr runter.
Auf dem Foto stricke ich gerade den Kragen zu meiner Strickjacke. Sie ist bald fertig.


Als zweites habe ich mir ein Leuchtbrett (oder wie man das auch immer nennt) bestellt, beim großen Onlinewarenhaus.
Seit meiner Kindheit träume ich von so einem Hilfsmittel. Ich habe viel Zeit an unserer Terassentüre verbracht, oder an anderen Fensterscheiben, um Zeichnungen und Schriften mit Hilfe des Sonnenlichtes abzuzeichnen.
Später im Beruf hatte ich dann immer einen Leuchttisch zur Verfügung, aber eben nicht zuhause.



Das Brett sieht aus wie ein Tablet. Es wird einfach durch ein Netzteil mit Strom versorgt und es gibt drei Helligkeitsstufen.
Ich kann damit sogar Aquarellpapier mit 300g durchleuchten. Das Brett hat DIN A3. Sehr praktisch.
Ich benutze es viel, fürs zeichnen und schreiben. Es macht total viel Spaß.

Jetzt wünsche ich euch noch ein wunderschönes Wochenende!

Angela


Kommentare:

  1. Wow, zwei tolle Hilfsmittel. Ich gönnte mir auch mal ein sauteures Leuchtding, sogar dimmbar, aber viel benutzen tu ich´s nicht. Ist auch egal: haben ist besser als brauchen.

    Nana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich würd's nicht mehr hergeben wollen. Bin begeistert.

      Löschen
  2. Das sind ja zwei tolle Sachen! Vor allem das Lichtbrett finde ich ganz toll. Ich glaube, da werde ich mich auch mal auf die Suche machen. Ich kann mich auch noch daran erinnern, wie ich als Kind Butterbrotpapier an die Fensterscheibe geklebt habe...
    glg Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, genau.
      Was man da alles für einen Aufwand betrieben hat, damit es so wird wie man es haben wollte.

      Löschen
  3. Hihi das Körbchen kenn ich aber auch :-)
    Schön, dass das auch genutzt wird *grins*
    So einen Leuchtkasten hat mir mein Mann aus Resten die so im Keller lagen gebaut :-)
    Ich finde den auch echt genial!
    Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das Körbchen ist auch ein prima Helferlein ; )
      Da ist immer mein aktuelles Wollprojekt drin.

      Löschen
  4. Hallo liebe Angela, ich freue mich sehr für dich, dass du zwei tolle Arbeitshelfer gefunden hast! Einen Wollabroller habe ich noch nie gehört! Hört sich aber praktisch an :o) Viel Spaß noch mit deinen neuen Hilfsmitteln. Ich bin schon gespannt auf deine neue Jacke. Liebste Grüße Kerstin B.

    AntwortenLöschen

Ich freu mich, dass Du mir schreibst. Danke ; )

Hinweis: Mit dem Abschicken deines Kommentars akzeptierst du, dass der von dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. Username, E-mail-Adresse, verknüpftes Profil auf Google/Wordpress) an Google-Server übermittelt werden.
Mehr Informationen dazu erhältst du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.